Café und Restaurant

FRANZ

F R A N Z   U W E   F E I N D T geboren 1960 in Köln, Ausbildung bei der Dresdner Bank zum Bankkaufmann, Studium der Landschaftsplanung in Berlin. Arbeitete als Landschaftsplaner und im Bereich Quartiersentwicklung und Stadtmarketing. Gekocht hat er schon immer gerne. Der Anfang lag wohl Ende der 60er Jahren bei Dekoration der hartgekochten Eier mit Remouladensoße und Petersiliensträußchen. Ja, so war das damals. 2008 kam er zur Gastronomie als Pächter des Cafés im Körnerpark in Neukölln. Nach fünf Jahren endete der Pachtvertrag und es ging vom quirligen Neukölln in den familiären Florakiez. Dort öffnete im Januar 2014 “FRANZ Kuchen und Speisen” die kleine Küche. Jetzt kocht, backt und rührt er für Freunde, Nachbarn und Touristen alles was lecker ist: deutsch, asiatisch, mediterran, Braten, Curry, Suppe, Quiche, Kuchen, Desserts. M A R I T A   B L O M kommt aus Lengerich in Westfalen und ist gelernte Gärtnerin. Nach dem Studium der Landschaftsplanung arbeitete sie als Planerin in verschiedenen Büros und im Bereich Wirtschaftsförderung. Als Gesellschafterin war sie im Café im Körnerpark für die Bereiche Verwaltung und Serviceleitung zuständig. Im FRANZ sorgt sie für leckeren Kaffee und flinken Service. W O L F G A N G   A R T H U R   F R A N Z   B . Der zweite Franz im Team. Er kocht seit rund 40 Jahren und steht für deftige Braten, leckere Soßen und die Klassiker der Deutschen Küche. Nach der Ausbildung und einigen Jahren als Schiffskoch arbeitete er unter anderem in mehreren Berliner Restaurants. Auf seiner Station im Neuköllner “Corner” konnte er Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky immer wieder mit seinen Kohlrouladen begeistern. Schon im Körnerpark sorgte er in der Küche und am sommerlichen Grill für den guten Geschmack. Beim FRANZ in Pankow macht er die leckeren Braten, deftigen Eintöpfe und traditionellen Gerichte. F L O R A S T R A ß E   2 5 Die kleine Gewerbeeinheit in der Florastraße 25 lag nicht immer zwischen Bioladen und Kinder-Secondhand. Früher waren die Nachbarn Fischladen und Fleischer. Gastronomie gabe es eigentlich schon immer. Zuletzt das Tagesrestaurant “Frau Sina”. Davor war es der kleine Pizzaimbiss “Pizza Pronto”. Alte Pankower erinnern sich noch an das legendäre – dann verbotene – Waldmeistereis von ASI (Alfons Siebenwurst). Außerdem munkelt man von einem früheren Eisladen, dessen Besitzer sich mit dem Juwelier von gegenüber am Goldschmuggel beteiligt haben soll, dann in den Knast kam und, und, und….. Auch eine “wilde Kneipe” gab es wohl früher mal. Kennen Sie noch mehr Flora-25-Geschichten? Wir freuen uns drauf!